Personal Agility Podcast

{{ show.title }}Trailer Bonus Episode {{ selectedEpisode.number }}
{{ selectedEpisode.title }}
|
{{ displaySpeed }}x
{{ selectedEpisode.title }}
By {{ selectedEpisode.author }}
Broadcast by

Summary

Sie kommt in vielen Büchern und Filmen vor: Die Bucket List! Die Liste der Dinge, die man noch abhaken will bevor man irgendwann stirbt.
Ist eine solche Liste eine Gute Idee? Und wie gehe ich aus agiler Sicht mit den Zielen auf einer solchen Liste um?

Show Notes

Sie kommt in vielen Büchern und Filmen vor: Die Bucket List! Die Liste der Dinge, die man noch abhaken will bevor man irgendwann stirbt.
Ist eine solche Liste eine Gute Idee? Und wie gehe ich aus agiler Sicht mit den Zielen auf einer solchen Liste um?

  • Was ist eine Bucket List?
    • Erstmal eine gute Idee sich mit Zielen auseinander zu setzen die man noch erleben will.
    • Meist keine aktuellen Ziele -> Schiebt diese punkte weit in die Zukunft.
    • Wichtigkeit meist sehr durchmischt (Von "würde ich gerne mal machen/erleben" bis "ist eine zentraler Wunsch im Leben").
  • Wie geht man agil mit einer Bucket List um?
    • Erstmal aufteilen der Bucket List in z.B. 3 Töpfe A, B, C (Wirklich wichtig, ein echtes Anliegen, wäre nett)
    • In jedem Topf nochmal sortieren in Töpfe 1,2,3  ("könnte ich jetzt realisieren wenn ich will", "muss ich etwas dafür tun das ich es realisieren könnte", "muss viel passieren, dass ich das realsieren kann").
    • Nimm dir aus dem A1 Topf einen Punkt vor den du bald möglichst realisierst -> Value Generierung
    • Schau dir in allen 1er Töpfen A-C an welche du mit wenig Aufwand (Zeit, Geld, Energie) realisieren kannst und nimm (einen Teil) in dein Backlog (Priorität von A->C) -> Low hanging Fruits/Value Fokus
    • Prüfe deine persönliche Strategie, ob sie dir hilft, die Punkte in A3 (und A2) zu erreichen
    • Miste die Bucket List aus, insbesondere in den Quadranten B3, C2 und vor allem C3
    • Wiederhole das regelmäßig (alle 6-12 Monate)
  • Was bringt das?
    • Early Value Generation: Fange jetzt an Dinge die dir Wirklich wichtig sind bald zu erreichen und warte nicht auf "später", Generiere Wert der "Günstig" zu haben ist.
    • Strategische Ausrichtung: Verbessere systematisch deine Chancen noch mehr deiner Träume zu verwirklichen.
    • Fokussierung: Verzettele dich nicht mit Dingen die Aufwändig sind dir aber nicht wirklich wichtig sind.

Hat es Euch gefallen? Habt Ihr Verbesserungsvorschläge, Fragen oder Themenwünsche? Kommt auf mich zu:
Ihr könnt die Folge auf https://www.personal-agility-podcast.de/ kommentieren  und diskutieren.
Twitter @p_a_pc
Instagramm @p_a_pc
Facebook
LinkedIn
simon@klaiber.com / https://www.linkedin.com/in/simonklaiber/ twitter: @simonklaiber 

What is Personal Agility Podcast?

Agile Methoden sind in aller Munde. Doch lassen sich Methoden wie Kanban oder Scrum oder die darunter liegenden Prinzipien auch zum Selbstmanagement oder für ein besseres Miteinander in der Familie nutzen?