Personal Agility Podcast

{{ show.title }}Trailer Bonus Episode {{ selectedEpisode.number }}
{{ selectedEpisode.title }}
|
{{ displaySpeed }}x
{{ selectedEpisode.title }}
By {{ selectedEpisode.author }}
Broadcast by

Summary

In dieser Folge geht es darum, wie man sein persönliches Backlog pflegt und warum das so wichtig ist.

Show Notes

In dieser Folge geht es darum, wie man sein persönliches Backlog pflegt und warum das so wichtig ist.
  • Backlog Grooming was ist das
    • Wie häufig
    • Wie intensiv
    • Regelmäßig ein bisschen contra dediziert intensiv
  • Jede Karte im Backlog durchgehen (nach Prio)
    • Ist die Karte noch notwendig?
    • Ist die Karte noch aktuell? 
    • Ist die Karte in der richtigen Zeitschiene/Priorität?
    • Hat die Karte die der Priorität/Zeitschiene angemessene Größe?
    • Bin ich mir bewusst, woher diese Aufgabe kommt (L3/L2/L1) und ist sie auch unter Betrachtung der höheren Flight Levels richtig priorisiert?
    • Was ist der Nutzen den ich erzielen will?
    • Könnte ich den Nutzen auch einfacher Erzielen?
  • Gesamtsicht:
    • Entspricht die Aufgabenverteilung bzgl. Themen und Herkunft in den unterschiedliche Zeitschienen meinen Soll-Vorstellungen?
    • Fehlt noch etwas?
    • Ist meine Entscheidung was ich tracke und was ich nicht tracke noch ok?
  • Qualität des Backlogs und dessen Übersichtlichkeit hat großen Einfluss auf die Fähigkeit das richtige zu tun!

Hat es Euch gefallen? Habt Ihr Verbesserungsvorschläge, Fragen oder Themenwünsche? Kommt auf mich zu:
Ihr könnt die Folge auf https://www.personal-agility-podcast.de/ kommentieren  und diskutieren.
simon@klaiber.com / https://www.linkedin.com/in/simonklaiber/ twitter: @simonklaiber 

What is Personal Agility Podcast?

Agile Methoden sind in aller Munde. Doch lassen sich Methoden wie Kanban oder Scrum oder die darunter liegenden Prinzipien auch zum Selbstmanagement oder für ein besseres Miteinander in der Familie nutzen?